Mutterglück und Vaterfreuden – much ado about nothing? | FOLGE: 08

Eltern sind auch nur Menschen, manchmal schreibende, die Beruf und Familie vereinbaren müssen und gelegentlich letztere zum Gegenstand ihres Schreibens machen. In der Literatur begegnet uns das Klischee der aufopfernden Mütter und strengen Väter, aber welche neuen Geschichten gibt es angesichts von Patchwork- und Regenbogenfamilien über Väter und Mütter zu erzählen? Anlässlich des Muttertags schlagen wir mit unseren Gästen die Bücher auf: Die Kabarettistin Lioba Albus‘ erzählt in ihrem Debutroman „Älter werde ich später“ von der Lebensaufgabe Mutter, die Krimichansonneuse Jutta Wilbertz kann ebenfalls ein Lied davon singen, und Markus Behr erzählt in „Vaterschaftstest“ von einem jungfräulichen Vater.

Land unter: Literatur von der Gewalt des Wassers | FOLGE: 07

Gäste: Maik Schurkus im Gespräch mit der Autorin Bettina Hesse über ihren Text „Undine“ und die Benefizaktion des Vereins „Stimmfeld“. Regina Schleheck unterhält sich mit dem Literaturkritiker, Buchhändler, Journalisten und Hochschuldozenten Mike Altwicker über die Probleme von Buchhändler*innen, die von der Flut betroffen waren, und Andreas Miller ist im Gespräch mit dem Spiegel-Bestsellerautor Andy Neumann über sein Sachbuch „Es war doch nur Regen!?“ über die Flutkatastrophe an der Ahr.

In 80 Romanen um die Welt | FOLGE: 06

Gäste: Andreas Miller im Gespräch mit Annette Langen über ihre „Felix“-Kinderbücher und das Reisen; Regina Schleheck unterhält sich mit der Autorin und Weltenbummlerin Ute Bareiss und der Autorin Fenna Williams, die einsame Inseln aller Längen- und Breitengrade liebt, auf denen und über die sie schreibt.

Dragons, Bits and Bytes | FOLGE: 05

Wie kommt es eigentlich, dass in einem modernen Medium wie dem Computerspiel archaische Welten beliebte Schauplätze sind? Anlässlich der GamesCom fragen wir uns, wie die Fantasy in den virtuellen Raum kommt, wo die Schnittstellen zwischen der Literatur und dem Gaming sind und wie aus Schriftsteller*innen Spieleentwickler werden. Zu Gast:

Lena Falkenhagen, Spieleentwicklerin, Autorin Bloggerin

Thomas Finn mit seinem neuen Roman „Bermuda“ (Knaur Verlag). Wer glaubt, über das Mysterium des Bermuda-Dreiecks schon alles zu wissen, findet in diesem Horrorthriller noch spannende Unterhaltung – und Thomas Finn kann noch mehr: Fantasy-Rollenspiele, Spielemagazine, Drehbücher, Theaterstücke …

Das Lesen feiern – Literaturfestivals | FOLGE: 03

Literaturfestivals sind hipp. Aber was treibt einen dorthin? Ist es der Autor, die Autorin, das Buch, die Location, der Veranstalter, das Publikum? Das wollen wir erfahren, indem wir mit der Bestseller-Autorin Brigitte Glaser, Daniel Hambüchen von Radio Leverkusen und Agid Jumpertz, Gründungsmitglied von LEVLIEST, über Literaturfestivals, wie LEVLIEST und der „CRIMINALE“, eines der größten Krimiliteraturevents Deutschlands, diskutieren. Außerdem stellt uns Brigitte Glaser im Gespräch mit Andreas Miller ihr Buch „Rheinblick“ vor.

Zwischen Wahn & Wirklichkeit | FOLGE: 01

Unserer ersten Sendung beginnen wir im Dialog mit Krimibuchautor Horst Eckhardt und seinem neuen Werk „Die Stunde der Wut“. Moderator Maik T. Schurkus stellt zudem das neue Buch „1431“ von Sophie Reyer vor und begleitet uns durch die Sendung. Zudem erzählt Emmanuelle Schikaneder über ihren neuen Artikel in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Federwelt“.